PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe! Brauche einen Grund für Krankenstand!


Seiten : [1] 2 3

Nela1984
20.05.2012, 17:37
Hi Leute!

Hoffentlich kann mir wer nen tipp geben. Ich bin ja nun sozusagen durch ein Wunder wieder schwanger, zuindestens laut den letzten 5 SST ;)

Vor 4 Monaten hatte ich ja ne Fehlgeburt, und hab dementsprechend angst. Mir tut auch der ganze Rücken weh, und wenn ich zu lange stehe, fängt der Unterbauch auch an ein wenig weh zu tun. Ob das nun mehr einbildung ist, weil ich mir zu viele sorgen mache, kann ich nicht sagen.

Ich arbeite ja in den Gasthaus als Abwäscherin, und ich weiß nicht wie ich das machen soll. War am donnerstag und freitag zwar arbeiten, aber alles ging mit "angst" umher. Da hatte ich jedoch glück, weil etwas weniger zu tun war...

Nun müsste ich morgen und dienstag wieder arbeiten, 8-10 stunden am tag... und die nächsten zwei tage ist extremer stress. Ich weiß so schon nicht, wie ich das alles machen soll, weil mir während dem arbeiten der rücken noch mehr weh tut, dauernd dieses gebückte stehen bei der abwasch, immer rauf und runter mit den tellern und töpfen, die einiges an gewicht haben... Wenn ich glück habe, müsste ich sowieso dann für nächste woche am wochenende eingeteilt werden (bin normalerweise jedes 3. wochenende drann), und da müsste ich normalerweise den tag davor wissen, was sache ist...

Zum FA kann ich erst am 01.06. gehen, da müsste ich bei 6+4 sein, da sollte man dann schon was sehen...

Es ist so, wenn ich zu meinem Hausarzt gehe, im die sache erkläre, er schreibt mich sofort krank, aber was soll ich in der firma sagen??

Ich arbeite erst seit 3 monaten dort. Hab vorige woche zwar zur küchenchefin gesagt, ich hätts mit dem rücken und deswegen würde alles ein wenig langsamer gehen, aber das hat sie anscheinend nicht so wirklich interessiert...

Ich hab sooo angst... Vor allem denke ich wenn hoffentlich alles gut wird, dachte ich immer, ich könne so wie bei meiner tochter gleich in frühkarenz (da war ich ab der 7. ssw frühkarenz), aber jetzt ist es ja so, dass man erst ab der 16. ssw in frühkarenz gehen kann... Wenn alles gut geht, wären das bei mir noch fast 2 1/2 monate!!!! Ich bin am verzweifeln...

Vor mir war ja eine abwäscherin da, die war auch krankenstand weil sie dachte wie wäre schwanger, das hat sich dann bestätigt, und dann hat sie gekündigt... dachte mir in dem moment noch, die wäre dumm, aber jetzt weiß ich warum... scheiß neues gesetz....

weiters hab ich auch soo angst, dass ich dann nicht nur die arbeit verliere, bzw. wegen der ss aufgebe, und im endefekt wieder eine fehlgeburt habe... dann hab ich sozusagen beides verloren....

Ich bin echt am verzweifeln....

Bitte helft mir!!!!!!

traumi
20.05.2012, 17:45
Wenn du deine SS deinem Arbeitgeber meldest hast du als Schwangere etliche Rechte. Dazu gehört u.a. Dass du nicht schwer heben darfst etc. Der Arbeitgeber muss sich daran halten. Was ich weiß für as Gastgewerbe gibt es noch zusätzliche Rechte, aber da kenn ich mich nicht so aus. Zum Thema Frühkarenz würde ich micr nicht allzu viel erwarten, die Bestimmungen sind seit 2011 strenger geworden.

himbeere85
20.05.2012, 17:53
erstmal, gratuliere zur schwangerschaft :)

so ganz kann ich deine panik aber grad nicht nachvollziehen.. du musst deinem arbeitgeber überhaupt nicht sagen, weshalb du im krankenstand bist. das geht ihn nix an. sollte er dich doch fragen, dann denk dir halt was schönes aus. du musst ihm nicht die wahrheit sagen.
und so bald du die bestätigung vom FA hast, sagst du deinem arbeitgeber einfach, dass du schwanger bist. damit kann er dich nicht mehr kündigen und muss dir eine angemessene arbeit anbieten. vorzeitigen mutterschutz wirst du auch nur dann bekommen, wenn es einen medizinischen grund dafür gibt.

ramaraja
20.05.2012, 17:54
Erst einmal gratuliere zu deiner Schwangerschaft.

Ich dachte, wenn man dem Arbeitgeber mitteilt, dass man Schwanger ist, hat man mehr Pausen und es sind auch Arbeitserleichterungen einzuführen. Als Tellerabwäscherin in deinem Betrieb weiß ich jetzt nicht wie genau, das umgesetzt werden kann, jedoch vielleicht gibt es einen besseren Tätigkeitsbereich.

Ansonsten gibt es beim AMS oder Jobcenterfirmen auch kurze Arbeitsbeschäftigungsverhältnisse, vielleicht ist so etwas eine Option. Dann brauchst du die Arbeit unbedingt finanzell - gibt es hier vielleicht ander Lösungsverhältnisse?

Ansonsten wünsche ich die alles Gute

Lg

Nela1984
20.05.2012, 18:08
Nun ja, ich weiß ja, dass ich krankenstand gehen kann von meinem hausarzt aus, eben bis zum 01.6. wenn ich zum arzt gehe. und sobald ich hoffentlich die bestätigung in den händen halte, sag ich es eh in der firma... ich meine nur, was ich in der firma sagen könnte, was ich hab?? weil das ich es mit dem kreuz hab, hab ich eh schon gesagt...

sonst könnte ich morgen in der früh anrufen, sagen ich hatte seit 3 in der früh nur "gekotzt", und das das mit dem rücken schlimmer geworden ist, zusätzlich der kreislauf??

weil ist ja oft so, dass wann man kreuzweh hat, auch was mit dem kreislauf hat, ist bei mir zumindestens häufiger der fall :D

und hab erst vor 3 wochen extreme kreuzschmerzen gehabt, das war genau während dem arbeiten, da ging es mir sehr dreckig. der jungkoch hat das auch gemerkt, aber sonst hat es keinen interresiert. ich hab um hilfe bitten müssen, und widerwillig hat mir eine dann helfen dürfen den müll wegschmeißen...

ich wüsste auch nicht, wie die firma die arbeitsverhältnisse für mich ändern könnte??? es ist so genug stress, dass ich nicht mal auf die toilette kann, bzw. mal etwas trinken kann. bin ich vorne bei der maschiene wo alles voll ist, schreit hinten einer der köche er braucht pfannen etc... wasch ich hinten ab, schreiens vorne, zwischendurch soll ich dann noch kartoffel schälen, mit ner schweren kiste voller dreckwäsche in den 4. stock laufen, usw.... ich komm wenn ich arbeite nicht mal zum luft holen... dauernd rauf und rünter bücken mit stapeln voller teller usw... es war sowieso nie mein traumjob ließ sich aber mit den kindern gut vereinbaren, weil ich so nur 2 bis 2 1/2 tage in der woche gearbeitet hab...

andererseits bin ich so ein mensch, der irgendwie ein schlechtes gewissen hat, wenn ich jetzt dauernd krankenstand wäre, vor allem da ich erst seit anfang märz dort arbeite, weil dass ich keine frühkarenz vorher bekomme, das ist mir leider eh schon bewusst...

na ja, wenn ich kündigen müsste, und zum ams gehen würde, dann würden uns etwa 250 im monat fehlen...

eigentlich sollte ich mich ja freuen, aber wie gesagt, mir schwirrt zur zeit sooo viel im kopf herum...

Melinia
20.05.2012, 18:09
von mir auch alles Gute:hug:

ich würde auch sagen, lass dich krankschreiben - der Grund deiner Krankheit steht sowieso nicht auf der Bescheinigung und wenn dich wer fragt kannst du entweder sagen dass es privat ist oder du sagst einfach du hast eine Magen-Darm-Grippe.

Und es gibt ja das Mutterschutzgesetz (kannst du ja im Internet nachlesen oder bei der AK anrufen) und da ist alles genau definiert, zB darfst du auch gar nicht so lange stehen, ich glaube auch du darfst nicht mal 10 Stunden am Stück arbeiten - aber wie gesagt, ist alles nachzulesen. Gekündigt werden darsft du in der Schwangerschaft auch nicht.

Vorzeitiger Mutterschutz wegen einer vorangegangenen Fehlgeburt gibts leider glaube ich nicht mehr:(

Ich wünsche dir alles Gute!:hug:

SuesseMaus87
20.05.2012, 18:26
gratuliere zur ss :)

also, ich würd jetzt auch KS gehen (magen-darm-grippe, fieber, sehnenscheidenentzündung wäre in deinem beruf wohl auch ein grund,.. da fällt einem schon was ein,.. ) und bevor ich nicht beim FA war, würd ich auch nix sagen in der firma,..

wenn du was sagst dann, darfst nicht mehr als 9 stunden arbeiten und wenn die firma keinen geeigneten posten für dich findet eben wegen dem heben und co, müssen sie dich auf ihre kosten freistellen, also nicht frühkarenz oder kündigen,.. zumindest was ich gehört hab,..

Nela1984
20.05.2012, 18:27
Na ja, die 10 stunden sind ja nicht durchgehend...

offiziell fang ich um 11 uhr an, muss aber meistens schon ne halbe stunde früher anfangen, weil die dame die den tag vor mir abwäscht, abends einfach alles liegen lässt :mad:

Das geht dann meistens bis 15 oder 16 uhr, dann geh ich heim und fang so etwas vor 18 uhr wieder an, das geht dann so bis 22 oder mal bis 24uhr. je nachdem wieviel los ist, und zur zeit ist es die hölle!!!

ja mal schaun, ich werd mich morgen für die nächsten paar tage mal krank schreiben lassen, dann hoffen, dass ich die übernächste woche eben wochendendienst bekomme, weil bis dahin müsste ich bescheid wissen...

und wenn ich kündigen müsste, dann hab ich grad nachgelesen, wäre immer bis zum letzten bzw. 15 eines jeden monats zu kündigen, unter einhaltung einer 1 monatigen kündigungsfrist...

man, kann nicht alles so "einfach" sein wie bei meiner ss 2009?????

Nela1984
20.05.2012, 18:43
Noch ne frage, was bedeutet eigentlich "status post konisation"??

ich hatte nämlich eine konistation, ist jedoch bereits 2002 oder 2003 gemacht worden...

Zaubermaus1
20.05.2012, 19:39
nela, herzlichen Glückwunsch zur erneuten schwangerschaft!

bitte schau doch mal wirklich in deinen dienstvertrag, in welchem arbeitsverhältnis du eingestellt bis! ob arbeiter oder angestellte! weil so wie du vorher geschrieben hast, wärst du eine angestellte und ich hab noch nie eine abwäscherin / küchenhilfe als angestellte erlebt! als arbeiterin hast du nämlich die möglichkeit das dienstverhältnis jederzeit mit 2 wochen kündigungsfrist zu kündigen!

wenn dir die arbeit zu schwer wird, bzw. du sie nicht mehr machen kannst, dann muss die firma dir eine "schwangerentaugliche" stelle schaffen - im gastgewerbe gilt genauso das MuSchu Gesetz, es gibt da keine zusätze oder verschärfungen. deine normalarbeitszeit darf auch 9 stunden am tag nicht überschreiten...bitte erkundige dich bei der ak, dem arbeitsinspektorat wenn du dir nicht sicher bist. du darfst aber nicht erwarten, dass rücksicht auf dich genommen wird in der küche, so lange du noch nichts gesagt hast!

Wünsch dir alles gute!

Lalalalie
20.05.2012, 19:50
"Status post" bedeutet "Zustand nach" und somit, dass du schon eine hattest, was ja bei dir zutrifft. Ist glaub ich noch einer der wenigen Freistellungsgründe (aber eben nicht vor der 16.Woche).

Nela1984
20.05.2012, 20:19
Ja, jetzt weiß ich auch warum ich damals bei der kleinen so schnell frühkarenz bekommen hab :)

Na ja, selbst wenn die wissen, dass ich schwanger bin, kann ich mir nicht vorstellen, wie die auf mich rücksicht nehmen würden?? Ich kann mir net vorstellen, dass die dann selbst den boden schrubben, waschen oder sonst was... Und grad jetzt im sommer haben die ja selbst so viel arbeit...

Ich hab geschaut im Vertrag, da steht das mit der 1 monatigen kündigungsfrist...

Und es wird sicher nen grund geben, warum meine vorgängerin, die ja schwanger wurde, auch gekündigt hat...

Ich werd mal morgen zu meinem hausarzt gehen, und dann schau ich mal weiter...

Sind ja eh nur mehr elendslange 12 tage bis ich zum FA gehen kann.... Das ist ne halbe ewigkeit für mich :o

susonne
20.05.2012, 20:26
gratuliere zur schwangerschaft!

ich verstehe deine situation, arbeite auch im gastgewerbe. klar gibts da dinge an die sich der arbeitgeber halten muss, aber in der gastronomie ist das halt so eine sache mit der möglichkeit die dinge zu deinen gunsten zu ändern :rolleyes:

geh zum hausarzt und sag du hast eine darmgrippe und dann warte auf den fa termin und besprich das mit ihm. mein fa hat mich sofort krankgeschrieben, als ich ihm gesagt hab, dass ich als kellnerin arbeite.
theoretisch gibt es pausen an die du dich halten musst, aber praktisch sind sie mir noch nie untergekommen.

alles gute und nerven bewahren!
lg

Nela1984
20.05.2012, 20:35
@ susonne

Ja das ist es ja, theoretisch kann man einiges ausdenken, was aber in der praxis nicht machbar ist... Ist leider so, genau wie du sagt...

Du meintest, dein arzt hat dich sofort krank geschrieben, in welcher SSW warst du da?? und wie lange warst du dann krankgeschrieben?? bist dann mit der 16. ssw in frühkarenz???

Wann war das bei dir?? Vor dieser neuen Regelung oder doch danach??

Weil wie gesagt, bei meiner kleinen konnte ich auch sofort in der 7. SSW in frühkaren, da war noch das alte gesetz...

Puella
20.05.2012, 20:56
Tut mir leid falls ich da jetzt was übersend habe, aber warum genau musst du dich eigentlich krankschreiben lassen?

Melinia
20.05.2012, 21:10
Tut mir leid falls ich da jetzt was übersend habe, aber warum genau musst du dich eigentlich krankschreiben lassen?

Sie hatte vor 4 Monaten eine Fehlgeburt und hat jetzt Angst dieses Baby auch zu verlieren, zudem hat sie starke Rückenschmerzen und müsste in der Arbeit ständig stehen. Find ich nachvollziehbar dass sie da gerne mal sich selbst und ihr Baby wichtiger nimmt als die Arbeit und sich krank meldet.

Hättest du aber alles im Eingangsposting nachlesen können;)

Nela1984
20.05.2012, 21:21
Danke Melinia, du hast es auf den punkt gebracht...

Also im Moment geht es mir wirklich nicht gut, nur kann ich ja ohne eine Bestätigung der SS noch nix sagen, weil sonst könnten sie mich kündigen...

Zu den Problem mit meinem Rücken und dem Unterleib, kommt noch hinzu, dass ich die letzten paar tage unter extremer kälte leide, teils sogar mit schüttelfrost.. ob das nun aber mit der SS zu tun hat, oder nicht, kann ich net sagen. Meine nachbarin, die ist rettungssanitäterin, die meinte, ich habe eventuell einen Eisenmangel??

Blubberblase
20.05.2012, 22:29
Kannst du nicht früher zum Frauenarzt gehen? Dann könntest ja die SS vorher bekannt geben und in den Krankenstand gehen. Krankschreiben kannst dich ja auch bis zur 16. Woche lassen und dann Frühkarenz versuchen (wobei man bei so vielen Wochen Krankenstand ja leider auch Geld verliert)

Nela1984
20.05.2012, 23:00
Na ja, es war so. Bei meiner letzten SS bin ich auch früher zum Arzt, und er meinte, ich wäre nicht schwanger, da man überhaupt nichts sehen konnte... Erst als ich erwähnt habe, dass ich zuhause 5 positive SST liegen hätte, hat er nochmals nachgerechnet...

Damals meinte er, man müsste in der 7. SSW etwas sehen, wenn es was zu sehen gibt...

Deswegen gehe ich am 01.06. zum arzt, da müsste ich bei 6+4 sein *hoffenlich*

Nur weil der test positiv ist, heißts ja noch lange nicht, dass alles passt. Und ich bin sowieso so eine ängstliche, nach der Fehlgeburt sowieso... Jetzt in dieser SS habe ich bereits jetzt extremen ausfluss, und laufe 100 mal auf toilette, weil ich immer denke, es rinnt blut aus mir raus :(

Morgen geh ich mal zum Hausarzt, und sag ihm was wahrscheinlich sache ist. Ich kenne ihn schon eine ewigkeit, und das mit den Schmerzen ist ja nicht mal gelogen.

In der Firma werd ich gleich morgen früh anrufen, und sagen meine Rückenschmerzen wären schlimmer geworden... Werde dann so 1 Woche in KS gehen... Da bei uns immer ein Wochendienst gemacht wird, wäre ich diese Woche für Montag und Dienstag eingeteilt, und wenn mich nicht alles täuscht, würde ich nächstes Wochenende dran sein, also am 02. und 03. 06... bis dahin muss ich ja bereits wissen, was sache ist, weil ich hoffentlich am 01.06 ein schlagendes herzchen zu sehen bekomme :love:

Und sollte bei meinem Termin beim FA doch alles passen, dann werde ich mich wieder krankschreiben lassen, und mit der SS Bestätigung zur Firma gehen und so meinen, dass die SS jetzt durch die ganzen Untersuchungen durch "Zufall" herausgefunden wurde. Ich anfangs sehr schockiert gewesen wäre nach all dem was im Jänner war, und ich eben lauter Beschwerden hätte, und deswegen in Krankenstand müsse...

Und was ich so alles mitbekommen habe, müsste ich ab der 16. SSW ohne probleme in Frühkarenz kommen, auf grund meiner Konisation... Hab nämlich ein wenig gegoogelt, und da waren einige solcher frauen dabei...

Klingt das alles irgendwie logisch und glaubhaft??

Eine Vorschreiberin meinte, ich würde Geld verlieren, wenn ich solange in Krankenstand wäre bis zur 16. Woche... Damit kenn ich mich nicht so aus, und es geht mir ja bei gott nicht nur ums geld. Ich hoffe einfach, dass ich im Jänner ein gesunden Baby in den händen halten kann...

Irgendwie hab ich dann ja sogar ein schlechtes gewissen der firma gegenüber. Weil die müssen ja den Krankenstand zahlen, oder? Oder zahlt das die GKK?? Wie wird das dann berechnet?? Ich kenn mich da überhaupt nicht aus...

Wenn alles nicht geht, dann wird mir nichts anderes übrigbleiben als zu kündigen, und die 4 wochen kündigungsfrist dann in Krankenstand zu gehen...

himbeere85
20.05.2012, 23:22
auf gar keinenen fall kündigen!! damit schneidest du dir nur ins eigene fleisch. wie hier schon mehrfach erwähnt wurde, MUSS dein arbeitgeber dir eine arbeit anbieten, die sich nach den gesetzlichen regelungen für arbeitende schwangere richtet (oder er schickt dich quasi von sich aus in frühkarenz). dazu gehört auch, dass du nicht schwer heben darfst, keine wochenend- und feiertagsarbeit, keine nachtarbeit, keine überstunden, außreichend pausen, usw. bitte informier dich, bevor du voreilig handelst.
sollte dein arbeitgeber da probleme machen, kannst du dich jederzeit an die AK wenden.

und: schlechtes gewissen brauchst du keines haben. du denkst jetzt an dich und dein baby, der rest ist nebensache.

Amante83
21.05.2012, 07:25
Eine Fehlgeburt in den ersten paar Wochen hat nix mit schweren Töpfen heben zu tun. Frag mal deinen FA.

Was für dich sicherlich am allerbesten wäre (auch wenns nicht einfach ist), wäre cool zu bleiben, den Dingen seinen Lauf lassen und ein wenig positiv denken.

Alles Gute!

aventura83
21.05.2012, 07:56
Ein bischen positiver denke wäre sehr gut. auch deinem kind gegenüber. Stresshormone bringen euch beide nicht weiter und schweres tragen in dem ss alter löst keine fehlgeburt aus.

Und ganz ehrlich... Du bist seit 3 wochen bei der firma... Ich finde es ein wenig unangemessen dass die firma dich dann gleich für eine gesamte schwangerschaft zahlen soll wenn du dich gleich freistellen lässt und keine leistung mehr erbringst. Das ist aber bitte meine persönliche meinung weil es mir einfach peinlich und unangenehm wäre! Vor allem wenn man dich nicht freistellt und du irgendwann wieder arbeiten gehen musst dann hast du dort bestimmt kein schönes leben. :/ weil wenn die schwangerschaft dann doch komplikationslos läuft wird der chefarzt irgendwann mal nimma verlängern.

Natürlich verstehe ich deine sorge wegen deiner fehlgeburt, aber das impliziert leider nicht bei einer neuen schwangerschaft gleich daheim zu bleiben. Vielleicht tut dir der rücken einfach weh weil du den bewegungsablauf nicht gewohnt bist und dein würmchen da drinnen kriegt gar nix mit. :)

Sabrinchen
21.05.2012, 08:07
Na ja, die 10 stunden sind ja nicht durchgehend...

offiziell fang ich um 11 uhr an, muss aber meistens schon ne halbe stunde früher anfangen, weil die dame die den tag vor mir abwäscht, abends einfach alles liegen lässt :mad:

Das geht dann meistens bis 15 oder 16 uhr, dann geh ich heim und fang so etwas vor 18 uhr wieder an, das geht dann so bis 22 oder mal bis 24uhr. je nachdem wieviel los ist, und zur zeit ist es die hölle!!!

ja mal schaun, ich werd mich morgen für die nächsten paar tage mal krank schreiben lassen, dann hoffen, dass ich die übernächste woche eben wochendendienst bekomme, weil bis dahin müsste ich bescheid wissen...

und wenn ich kündigen müsste, dann hab ich grad nachgelesen, wäre immer bis zum letzten bzw. 15 eines jeden monats zu kündigen, unter einhaltung einer 1 monatigen kündigungsfrist...

man, kann nicht alles so "einfach" sein wie bei meiner ss 2009?????


Hallo erstmal alles Gute und Herzlichen Glückwunsch

Also ich komme selber vom Gastgewerbe was ich noch weiss ich habe laut Arbeitgeber nicht nach 21 Uhr arbeiten dürfen in meiner SS und auch nicht alleine in der Firma sein dürfen am Abend.
Noch dazu hat mir der Chef einen Platz einrichten müssen, wenn ich Schmerzen bekomme oder es mir zu viel wird das ich mich hinlegen habe können.
Aufjeden Fall sind es im Gastgewebe sehr viele Auflagen das mein Chef gemeint hat es ist besser das ich mich freistellen lassen soll.
Das aber jetzt nicht mehr so einfach ist, aber wenn er die ganzen Auflagen befolgt brauchst du keine Bedenken haben.

Freaky26
21.05.2012, 08:09
Ein bischen positiver denke wäre sehr gut. auch deinem kind gegenüber. Stresshormone bringen euch beide nicht weiter und schweres tragen in dem ss alter löst keine fehlgeburt aus.

Und ganz ehrlich... Du bist seit 3 wochen bei der firma... Ich finde es ein wenig unangemessen dass die firma dich dann gleich für eine gesamte schwangerschaft zahlen soll wenn du dich gleich freistellen lässt und keine leistung mehr erbringst. Das ist aber bitte meine persönliche meinung weil es mir einfach peinlich und unangenehm wäre! Vor allem wenn man dich nicht freistellt und du irgendwann wieder arbeiten gehen musst dann hast du dort bestimmt kein schönes leben. :/ weil wenn die schwangerschaft dann doch komplikationslos läuft wird der chefarzt irgendwann mal nimma verlängern.

Natürlich verstehe ich deine sorge wegen deiner fehlgeburt, aber das impliziert leider nicht bei einer neuen schwangerschaft gleich daheim zu bleiben. Vielleicht tut dir der rücken einfach weh weil du den bewegungsablauf nicht gewohnt bist und dein würmchen da drinnen kriegt gar nix mit. :)

Lesen ist auch manchmal vorteilhaft;) Sie arbeitet seit 3MONATEN dort. Ausserdem zahlt den vorzeitigen Mutterschutz nicht der Arbeitgeber sonder die Krankenkasse. Deshalb sind viele Firmen über eine Freistellung froh, das ist nämlich besser für sie als Krankenstände. Ausserdem hat sie einen Freistellungsgrun:Konisation. Da wird normalerweise nicht mal befristet freigestellt sondern gleich ganz.