PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schiebetür - Frage (i.d. Wand verlaufend)



gracy
07.01.2012, 20:39
Wo habt Ihr Eure in die Wand verlaufende Schiebetür gekauft/bestellt/, ...? Baumarkt? Fachhandel? Wo? Gern auch per pn.
Worauf muss man bei in die Wand verl. Sch.türen achten?
Stimmt es, dass man an der Stelle wo dahinter die Sch.tür verläuft, nichts montieren darf?
Was alles nicht - Bilder, Schränke, ...?

Von welcher Herstellerfirma habt Ihr die Sch.tür? Habe die Marken Scrigno und OrchIDEA gefunden. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Mit welchen Kosten müssen wir rechnen?
Interessiere mich konkret für eine 80 mal 200 große Sch.tür.
Stimmt es, dass es diese Türen auch in x-beliebiger Höhe gibt (also zB 90 x 220)?

susi75
07.01.2012, 21:20
Hallo!

Sondergrößen sind immer machbar, musst halt Lieferzeit einrechnen und diese kosten auch mehr.

Ein Nagerl mit einem Bild kannst sicher montieren, aber es ist ja logisch, dass Du dort, sobald Du durch die Platte kommst mit Befestigungsmaterial (Spezialdübel zb.) diese die Tür verkratzen würden, weil die ja dann innen reinstehen, besser wäre es sowieso diese Wand mit 15er-Platten, doppelt beplankt zu konstruieren.

Grundsätzlich, wenn Du vorher schon weißt, was dorthinkommen soll (zb. Oberschrank von Küchenkastln) , kann man sehr wohl Verstärkungen und so miteinbauen, damit es dann keine Probleme gibt und das auch hält.

gracy
07.01.2012, 21:31
Hallo!

Sondergrößen sind immer machbar, musst halt Lieferzeit einrechnen und diese kosten auch mehr.

Ein Nagerl mit einem Bild kannst sicher montieren, aber es ist ja logisch, dass Du dort, sobald Du durch die Platte kommst mit Befestigungsmaterial (Spezialdübel zb.) diese die Tür verkratzen würden, weil die ja dann innen reinstehen, besser wäre es sowieso diese Wand mit 15er-Platten, doppelt beplankt zu konstruieren.

Grundsätzlich, wenn Du vorher schon weißt, was dorthinkommen soll (zb. Oberschrank von Küchenkastln) , kann man sehr wohl Verstärkungen und so miteinbauen, damit es dann keine Probleme gibt und das auch hält.

Danke, Susi. Naja, klar ist es logisch, sehe ich auch so. Hab halt gehoff genau den Tipp von Dir zu bekommen, den ich jetzt gekriegt hab :D (siehe fett markiertes).

Das hieße, wenn ich dort zB einen Hängeschrank in der Küche möchte (so ein dezenter mit 30 cm Höhe, ca 80 cm Länge), könnte man vorher die Innewand der Küche verstärken. Wie bzw. womit macht man das üblicherweise u. wer (Trockenbauer, Maler, ... k.A.)?

susi75
08.01.2012, 10:35
Das macht normalerweise der Trockenbauer ;), der Maler darf das normalerweise gar nicht... Entweder durch eigene Traversen die miteingebaut werden oder auch Doka-Tafeln, es muss nur vorher klar sein, wo der Schrank hinkommt genau!
Das muss nämlich beim Aufbau der Wand genau dort mitberücksichtig werden.

Mel-1803
08.01.2012, 11:15
Hallo!

Wir bekommen auch eine in die Wand verlaufende Schiebetür. Wobei diese Wand noch nicht steht. Also die wird in Holzriegel von dem Tischler von dem wir die Küche bekommen aufgestellt. Diese wird eine Öffnung von 15 cm haben. Die Schiebetür bekommen wir wie alle anderen Innentüren von der Firma Josko. Wir konnten entscheiden ob Holz oder Glastür - diese hat dann die gleiche Optik wie die anderen Türen im Haus. Die machen auch die Verkleidung seitlich damit man den Rest links und rechts von den 15 cm nicht sieht. Sondergrößen sind da auf jeden Fall auch möglich weil sowieso jede Tür separat gemessen wird. Ich weiß jetzt nicht wie die das machen wg. der Stabilität - aber dürfte kein Problem sein weil wir bekommen auch die Küche an diese Wand. Das müsste sich aber nächste Woche klären weil diese Wand entweder nächste oder übernächste Woche aufgestellt werden sollte...

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Lg, Mel. :winken:

gracy
08.01.2012, 12:54
Das macht normalerweise der Trockenbauer ;), der Maler darf das normalerweise gar nicht... Entweder durch eigene Traversen die miteingebaut werden oder auch Doka-Tafeln, es muss nur vorher klar sein, wo der Schrank hinkommt genau!
Das muss nämlich beim Aufbau der Wand genau dort mitberücksichtig werden.

Und bei der Planung beim Möbelbestellen, ... :rolleyes: gut dass ich mir darüber schon jetzt Gedanken mache.

gracy
08.01.2012, 13:00
Hallo!

Wir bekommen auch eine in die Wand verlaufende Schiebetür. Wobei diese Wand noch nicht steht. Also die wird in Holzriegel von dem Tischler von dem wir die Küche bekommen aufgestellt. Diese wird eine Öffnung von 15 cm haben. Die Schiebetür bekommen wir wie alle anderen Innentüren von der Firma Josko. Wir konnten entscheiden ob Holz oder Glastür - diese hat dann die gleiche Optik wie die anderen Türen im Haus. Die machen auch die Verkleidung seitlich damit man den Rest links und rechts von den 15 cm nicht sieht. Sondergrößen sind da auf jeden Fall auch möglich weil sowieso jede Tür separat gemessen wird. Ich weiß jetzt nicht wie die das machen wg. der Stabilität - aber dürfte kein Problem sein weil wir bekommen auch die Küche an diese Wand. Das müsste sich aber nächste Woche klären weil diese Wand entweder nächste oder übernächste Woche aufgestellt werden sollte...

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Lg, Mel. :winken:

Hallo Mel,

danke, Du konntest mir schon etwas weiterhelfen :winken:. Firma Josko - interessant. Das heißt diese Firma liefert dann auch den Schiebetürkasten mit? Darf ich fragen, was so eine Schiebetür mit Kasten bei Josko ca. kostet bzw. wie große diese sein wird? Du kannst mir auch gerne eine pers. Nachricht schicken :danke:.

Bei mir tun sich jetzt noch ein paar Fragen auf :): Weiss die Fa. Josko bzw. der Küchenhersteller, dass an der Wand wo dahinter die Schiebetüre ist, die Küche montiert wird? Das heißt beide wissen Bescheid und sehen kein Problem dabei? Die Frage ist, wie groß bzw. schwer Deine Küchenschränke sind? Frage mich gerade, ob die Lösung bei Holzriegelwand und Ziegelmauer gleich ausschaut. Werde das sicherheitshalber noch mit der Baufirma besprechen. Den Küchenmenschen habe ich noch nicht befragt :o, weil wir noch nicht wissen, ob dort an der Wand überhaupt etwas hinkommt. Bin noch unschlüssig :o.

susi75
08.01.2012, 15:23
Hallo,

wir haben eine Ziegelmauer, wo die Schiebetür verschwindet, nur muss da halt faktisch an der Rückseite eine Wand hochgezogen werden, sonst würde die Tür ja sichtbar im anderen Raum der Wand entlang geschoben werden :D. Bei uns ist das auch die Küche, also Küchenseitig ist die Ziegelwand, da hast dann später nie ein Problem mit der Befestigung von Kasteln/Regalen etc..
Innen ist das bei uns mit Holz verkleidet (Tischler), anstelle dieser hätte man auch eine Rigips-Wand (Trockenbau) aufstellen können (dort ist es halt so, dass wenn Du beidseitig eine Gipswand hast, diese verstärkt werden muss, wenn Du dementsprechend was aufhängen willst, also ein Kasterl oder so, bei einem Bild oder einer Uhr brauchst keine Verstärkung :D).

Bei der anderen Schiebetür, die verläuft in eine Gipswand, haben wir nichts verstärkt, weil auf diese Wand bei uns keine Lasten kommen.

gracy
08.01.2012, 19:07
Hallo,

wir haben eine Ziegelmauer, wo die Schiebetür verschwindet, nur muss da halt faktisch an der Rückseite eine Wand hochgezogen werden, sonst würde die Tür ja sichtbar im anderen Raum der Wand entlang geschoben werden :D. Bei uns ist das auch die Küche, also Küchenseitig ist die Ziegelwand, da hast dann später nie ein Problem mit der Befestigung von Kasteln/Regalen etc..
Innen ist das bei uns mit Holz verkleidet (Tischler), anstelle dieser hätte man auch eine Rigips-Wand (Trockenbau) aufstellen können (dort ist es halt so, dass wenn Du beidseitig eine Gipswand hast, diese verstärkt werden muss, wenn Du dementsprechend was aufhängen willst, also ein Kasterl oder so, bei einem Bild oder einer Uhr brauchst keine Verstärkung :D).

Bei der anderen Schiebetür, die verläuft in eine Gipswand, haben wir nichts verstärkt, weil auf diese Wand bei uns keine Lasten kommen.

Okay, verstehe. Das heißt die Schiebetür verschwindet eigentlich nicht IN der Wand sondern hinter der Wand in eine Tischlerkonstruktion, habe ich das richtig verstanden? Das macht optisch natürlich auch einen Unterschied. Weil die Tür ja weiter hinten sitzt als wenn sie in einen Schiebetürkasten, der in der Wand eingebaut ist, verschwindet. Würde mich optisch eigentlich nicht stören. Hauptsache, ich brauche keinen Türrahmen (habt Ihr einen?), denn der könnte mich einen Küchenunterschrank kosten. Es gibt aber von eh schon rahmenlose Schiebetüren (keine Ahnung, was die kosten, das werde ich demnächst eroieren).

Mel-1803
08.01.2012, 19:17
Hallo Mel,

danke, Du konntest mir schon etwas weiterhelfen :winken:. Firma Josko - interessant. Das heißt diese Firma liefert dann auch den Schiebetürkasten mit? Darf ich fragen, was so eine Schiebetür mit Kasten bei Josko ca. kostet bzw. wie große diese sein wird? Du kannst mir auch gerne eine pers. Nachricht schicken :danke:.

Bei mir tun sich jetzt noch ein paar Fragen auf :): Weiss die Fa. Josko bzw. der Küchenhersteller, dass an der Wand wo dahinter die Schiebetüre ist, die Küche montiert wird? Das heißt beide wissen Bescheid und sehen kein Problem dabei? Die Frage ist, wie groß bzw. schwer Deine Küchenschränke sind? Frage mich gerade, ob die Lösung bei Holzriegelwand und Ziegelmauer gleich ausschaut. Werde das sicherheitshalber noch mit der Baufirma besprechen. Den Küchenmenschen habe ich noch nicht befragt :o, weil wir noch nicht wissen, ob dort an der Wand überhaupt etwas hinkommt. Bin noch unschlüssig :o.

Also die Schiebetür kommt komplett auf ca. 900 Euro. Maß ist ähnlich wie bei dir, gut 80cm breit und 2m hoch. Die Firmen wissen beide Bescheid bzw. da der Tischler der die Küche liefert ja auch die Wand aufstellt muss er sich einfach so richten dass das dann passt. Ich würd das auch noch mit Baufirma und Küchenfirma absprechen.

gracy
08.01.2012, 20:25
Der Preis ist nur für die Tür, nehme ich an? Welches Holz ist das?
Schiebetürkasten in dem Sinn habt Ihr ja keinen, weil Ihr das in die Holzriegelkonstruktion einbaut, stimmt das?

susi75
09.01.2012, 01:29
Okay, verstehe. Das heißt die Schiebetür verschwindet eigentlich nicht IN der Wand sondern hinter der Wand in eine Tischlerkonstruktion, habe ich das richtig verstanden? Das macht optisch natürlich auch einen Unterschied. Weil die Tür ja weiter hinten sitzt als wenn sie in einen Schiebetürkasten, der in der Wand eingebaut ist, verschwindet. Würde mich optisch eigentlich nicht stören. Hauptsache, ich brauche keinen Türrahmen (habt Ihr einen?), denn der könnte mich einen Küchenunterschrank kosten. Es gibt aber von eh schon rahmenlose Schiebetüren (keine Ahnung, was die kosten, das werde ich demnächst eroieren).

Hallo,

ja eine verläuft faktisch hinter der Ziegelwand (das ist eine tragende Wand und wäre nicht mehr möglich gewesen im Nachhinein wegzunehmen) und einer Holzverkleidung bzw. Gipskartonplattenwand (die wurde dafür extra aufgestellt bzw. die Holzverkleidung ist nur aus optischen Gründen gemacht worden, also sie verläuft schon in der Wand, die extra dafür gebaut wurde ;)) und die andere verläuft in der Wand, zwischen Gipskartonplatten, bei der ersten Tür haben wir einen Türrahmen (da wurde nachträglich eine Schiebetür daraus), bei der zweiten nicht ;) (diese wurde beim Bau mitgeplant und gerichtet).

Wenn das erst gebaut wird, dann kannste sowieso alles machen, so wie Du willst.

Mel-1803
09.01.2012, 09:03
Der Preis ist nur für die Tür, nehme ich an? Welches Holz ist das?
Schiebetürkasten in dem Sinn habt Ihr ja keinen, weil Ihr das in die Holzriegelkonstruktion einbaut, stimmt das?

Ein Kasten direkt ist das nicht. Eine Schiene die in der Holzriegelwand angeschraubt wird (dazu müssen wir die letzten Platten noch offen lassen damit die Türenfirma die Schiene befestigen kann) und dann halt die Verblendung. Das ist dann der Komplettpreis. Es ist eine Ahorn-Tür mit zwei Metalladern quer. Gibt es aber in allen erdenklichen Designs und auch in Glas.

Alois35
09.01.2012, 15:53
Also wir verbauen gerade einen Schiebetürenkasten Scrigno Essential ins Mauerwerk. dh die Schiebetür verläuft dann in die Mauer. Unser Kasten hat ca. 800 EUR gekostet, da ist die Tür selbst noch nicht dabei!
Unsere Schiebetür ist 110 x 210 cm groß! Der Kasten dann logischerweise 220 x 210 cm!

gracy
09.01.2012, 17:36
Also wir verbauen gerade einen Schiebetürenkasten Scrigno Essential ins Mauerwerk. dh die Schiebetür verläuft dann in die Mauer. Unser Kasten hat ca. 800 EUR gekostet, da ist die Tür selbst noch nicht dabei!
Unsere Schiebetür ist 110 x 210 cm groß! Der Kasten dann logischerweise 220 x 210 cm!

Alois35 - Du bist der Hit, auf Deine Antwort habe ich gewartet. Denn genau dieser Kasten von Scrigno wär es, den wir im Visier haben. Kannst Du mir noch sagen, wo Du ihn gekauft hast - Baumarkt, spezieller Fachhändler? Gern auch per pn.
Wie lange vorher muss man den bestellen? Cirka.

cats
09.01.2012, 20:54
wir haben schiebetürkästen von eclisse und türen von josko. die schiebekästen haben wir über die baufirma gekauft, die diese auch eingebaut hat.