PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hat jemand in Steyr entbunden? Erfahrungen bitte!



pinkday
27.01.2006, 13:12
Hi, ich schreibe heute das erste mal hier, lese aber schon länger fleissig mit:) . Ich bin jetzt in der 40. Woche, und werde im LKH-Steyr entbinden. Hat von euch wer Erfahrungen mit der Geburtenabteilung. HAbe ja gehört, die haben 4 - Bett -Zimmer! Das ist ja furchtbar! Wie schauen die Besuchszeiten für Väter aus und wie ist das Personal so??? Hatte von euch jemand das Familienzimmer?
Bitte schreibt mir alle eure Erfahrungen:hug: !
Ganz liebe Grüße, Pinkday:winken:

schlimme23
27.01.2006, 13:31
hallo ich hab in steyr entbunden , leider

war furchtbar erstens das 4 er zimmer, hatte einen kaiserschnitt nach 23 stunden wehen und dann mit kaiserschnitt im 4 er zimmer war net so schön, dann war das mit dem besuch so beschissen!
mein mann wurde nach haus geschickt es sei keine besuchszeit mehr um 20.00

das personal hat auch zu wünschen übrig gelassen!
mein sohn kam um 00.28 zur welt musste runter auf die neonatologie!
ich hab ihn dann erst um 9 uhr früh für 10 minuten gesehen!
ich war dann oben er unten!
und ich hab den ganzen tag oben gewartet das wer mit mir unter geht immer haben die schwestern nur gesagt es hätte gerad niemand zeit!
ich hab mir dann um ca 15.00 den kadeter raus nehmen lassen un d mit mit meinem mann runter gegangen !
das personalt hatte dazu keine zeit!
hauptsache alle anderen im zimmer hatten ihr kinder !
naja möcht dich nicht verunsichern aber mir hats nicht gefallen !
und in den kreissal wars auch net so toll die hebammen haben mich anfangs im aufenthaltsraum vorm tv gesetzt da es bei einer geplanten ambulanten geburt angeblich kein zimmer bzw kein bett gibt!
naja

Alles gute

LeMiss
27.01.2006, 13:44
drei bekannt von mir haben haben auch dort entbunden und waren auch sehr enttäuscht und würden nicht mehr hingehen.
bei zweien war der termin überschritten und die haben so lange gewartet mit einleitung, o.ä. das sie einen kaiserschnitt machen mussten, weil es fast schon zu spät gewesen wär!!
bei der dritten war eh fast termingeburt. nur hat sie auch beklagt, dass das personal keine zeit hatte und ihr beim stillen nicht geholfen wurden. wenn sie fragen hatte oder hilfe brauchte, hat's ewig gedauert und sie ist sich vorgekommen wie ein bittsteller.

wünsch dir trotzdem alles gute!

lg

Mikiundbaby
27.01.2006, 20:41
Oje, ist steyr so schlimm??? :confused:

Da bin ich ja froh, dass ich mich dagegen entschieden hab.

So weit ich weiß, muss man das Familienzimmer schon rechtzeitig geservieren. Ansonsten bekommt man es nur, wenn man fragt und es grade frei ist.

Meine Schwester konnte leider auch nix positives berichten....

pinkday
28.01.2006, 19:50
NA das sind ja super Aussichten!! Leider bin ich dort schon in Behandlung in der Schwangeren-Amb. und ich wohne auch in der Nähe, also muß ich da wohl durch. Na, wenigstens die Ärzte sind alle recht nett!
Danke für eure Berichte, lg, Pinkday

Cupido
28.01.2006, 20:40
dann kann ich dir nur alles erdenklich gute wünschen!

am besten, du nimmst deinen mann mit, und der soll sich gehörig für dich einsetzten! nimm kein blatt vor den mund! schrei SOFORT, wenn du dich nicht wohl fühlst nach einem arzt. am besten nach dr. enzelsberger. (leiter der station), auf dich wird keine hebamme hören! glaubs mir! dein mann soll so laut aufdrehen wie nötig! lass dich nicht zu einer normalen geburt "überreden", wenns nimmer geht, dann bestehe auf einen kaiserschnitt!!!!und auch da werdns dich net erst nehmen!!!

mein sohn und ich wären fast gestorben,wenn mein mann nicht der hebamme fast an die gurgl gesprungen wäre!
ich hatte schon presswehen! , war schon in der austreibungsphase und es tat sich nix, es kam soviel blut, nur blut:confused: :confused: , ich schrie, bettelte, wimmerte um hilfe! es war denen schei.ss.egal! bis mein mann sich dann die hebamme schnappte und sie sol laut anschrie und beschimpfte dass der Dr. enzelsberger kam! sofort notkaiserschnitt! mein kind musste dann beatmet werden , es war total knapp dass wir beiden durchkamen! 10 min. später wäre tot gewesen. er hatte sich nicht gedreht, er konnte nicht raus. er steckte mit dem kopf fest. und keiner hats gemerkt. nicht die tollen assistenzärzte , nicht die hebamme, niemand! zur zeit läuft die klage! hätte der kaiserschnitt zu dem zeitpunkt statt gefunden, wo ich drum bettelte, hätten sie mir noch eine PDA geben können und ich hätte die geburt mitbekommen! aber es war ihnen egal, dann wars zu spät und nur mehr eine vollnarkose möglich!, die war so stark,dass ich 2 tage verschlafen habe! ich habe mein kind 2 tage lang nicht gesehen, wegen dieser pfuscherei! 14 tage war auf intensiv!weil er sich nicht fangen wolllte!
mein rat; dreh voll auf und vor männern haben sie respekt!
das familienzimmer kann ich dir nur empfehlen, hatte auch eins. ist zwar teuer, aber es lohnt sich!!!!!
lg

baba9883
28.01.2006, 21:06
also ich hab auch in steyr entbunden, war sozusagen schon stammgast :D
bei mir wurde am 10. tag drüber eingeleitet und nachdem sie 4 mal eingeleitet hatten (auf meinen wunsch), haben sie gemeint einen ks, weil es absolut nicht fruchtet und es schön langsam knapp wird mit der zeit.
am 16. tag drüber hatte ich dann den ks.
es waren alle ganz lieb, ich hatte dann auch ein familienzimmer mit meinem mann, war auch ganz toll (aber halt schon monate voraus angemeldet).
ich mein ich hätt mir eine normale geburt gewünscht, aber das is wieder was anderes.
so sind die schwestern alle ganz lieb. tja zuwenig personal is heute eh schon überall üblich.

das einzige was ist: ich würd mir eine stillberaterin ins kh holen, weil eine ganz junge schwester hat mir zu einem 3-4 stunden rhythmus geraten :eek: :eek:
leg dein kind an, wie du und das kind sich wohlfühlen (richtig an der brustwarze andocken is eh klar, dass du dir das fast zeigen lassen musst. aber macht es euch so bequem wie möglich. bei uns hats erst gscheit gefunkt, als ich gemeint hab, ich möcht ihn so und so anlegen und basta.

und in dem fall - kind erst so spät gesehen - ich würd einfach terror machen!!! das find ich echt arg! beharre sicher auf deinem standpunkt und lass dir nix einreden. fordere das, was du magst. es ist dein kind und sie müssen dir helfen, wenn du zb nicht allein hinkannst, etc.

übrigens sind die 4-bett zimmer ausgerichtet für 6 personen, also haben wir eh noch glück ;)

und hinterfrage alles!

also wie jeder schon sagte, sagen was du willst und dass es um dich und um dein kind geht.

und ich sag immer, wir sind alle menschen, die fehler machen. nur leider gehts hier um leben und tod.
aber ich wünsche dir eine komplikationslose schöne geburt, ich kenne viele die in steyr entbunden haben, aber nix arges zu berichten hatten.
ich glaub aber auch, dass man bei der ersten geburt noch gar ned so weiß, was auf einen zukommt, bzw. auf die dinge, die ned gepasst haben erst hinterher draufkommt.

@cupido
welche hebamme hattest du? (auch per pn)
und beim enzelsberger kann ich dir nur zustimmen, der ist wirklich ein ganz netter!

schlimme23
29.01.2006, 07:50
ich hatte anfangs den Hundsegger oder wie der heisst das is ein volltrottel!
den kaiserschnitt hat dann der maier gemacht der war ganz nett hat mich dann auch auf meinen wunsch früher heim ( auf reverse) gelassen.

wenn die hebamme nich so druck gemacht hätt dann hätt das ganze noch länger gedauert bei uns und dann nach dem Ks sagen die geburt war für den kleine zu anstrengend das hat ihm zu lang gedauert der musste sorft auf die NEo.
und was will man machen wenn die netten angestellten nicht mit einem runter gehen zum kind ?

nix kann man machen dann sagt ma zum mann komm her ich will runter gehst du mit mir runter ! naja das haben wir auch so gemacht .
und wegen dem zimmer
naja ich bin besseres gewöhnt war schon desöfteren im kH meist im 2 er zimmer!
nein bin nicht zusatz versichert aber da wo ich aufgewachsen bin sind fast alle zimmer nur noch 2 er zimmer !°
und kaiserschnitt personen liegen immer allein !

naja ist wohl überall anders, ich kann ja net 250 km weit weg entbinden nur weils dort besser ist

auch noch was für mich wars fürchterlich ohne tv!
ich kann ohne nicht schlafen!
im Kh gabs nicht mal einen tv am zimmer!
mein sohn hat im kh schon fast duchgeschlafen und mir war einfach nur faad die anderen kinder haben rum geplerrt und das hat mich alles angezipft!°

naja mal sehen hätt gern einen kaiserschnitt wo ich am nöchsten tag heim geh gggggg

lg

Tinilein
29.01.2006, 11:27
Aaaalso ....

die Kreiszimmer find ich toll, bei den hebammen kannst glück haben oder auch nicht. Ich hatte einen hebammenwechsel, von der ersteren hatte ich das gefühl des "alleingelassenseins", die letzte war ganz lieb und hat mir als sarah auf der welt war relativ gut mit dem anlegen geholfen.

Auf der station dann: ich hatte ein zweibettzimmer (damals hatte ich noch eine klassenversicherung), sie waren gemütlich und das essen auch super :D Die schwestern waren zum großteil recht freundlich, aber ich würd stilltechnisch gesehen nicht alles glauben was sie so zum besten geben ....

Was ich und mein gg als ärgerlich empfanden, war die kinderarztuntersuchung. Da wurden alle babies in ihren wiegenwägelchen nach der reihe nach im säuglingszimmer angestellt (eltern durften NICHT drinbleiben, weil dann könnte man ja was von dem untersuchungsgesprächen der anderen eltern mitbekommen). Man sollte quasi die zwücke da mutterseelenallein liegen lassen bis man als elternteil aufgerufen wird.

Gg wurde dann sowas von grantig (weil wir sie einfach nicht ohne mama und papa dort lassen wollten, nochdazu wo sie zu weinen anfing) und wurde auch nur blöd angefahrn. Aber er bestand darauf sie heraus zu nehmen und herumzutragen.

Das nächste mal werde ich auf jeden fall AMBULANT entbinden!

lg und eine schöne geburt wünscht,
tini

Kichererbse
31.01.2006, 23:44
Ich habe auch in Steyr entbunden und hatte 4 Hebammen durch ;)

Die Geburt dauerte ja auch über 2 Tage. Also ich fand die Hebammen ganz nett, aber die, die ich dann hatte als es ernst wurde, ließ mich unter den Presswehen oft allein mit meinem Freund im Zimmer, weil es ih auf einmal zu schnell ging, und nach 48 Stunden im Kreissaal noch nichts vorbereitet war:rolleyes: . Das fand ich ziemlich scheiXXe, und der Dammschnitt war der Horror, und beim Nähen half die Narkose nix.

Als mein kleiner da war, war da auf einmal eine kleine älter Hebamme oder sowas in der art....kA was die war, und die hat mich ständig verarscht wenn ich fragen hatte :mad:

Die Kreiszimmer sind, wie ich finde, sehr schön eingerichtet. Da war ich echt überrascht!

Dann auf der Station gings so, wenn man das 4 Bett Zimmer ausser acht lässt, und eine Schwester war auch nicht mein Fall......

Ich empfand es bis jetzt nicht als so schlimm wie es war, aber anscheinend gibts fast nur negatives über Steyr. Ich empfands als normal........ kannte es ja auch nicht anders.


Achja: Also ich fand das sie beim Thema stillen schon gut drauf waren. Ich hatte anfangs blutige Brustwarzen, und sie machten mir immer Mut weiter zu machen, ich bekam so eine Laser Therapie, und so gefrorene Pads mit irgndwelchen lindernden Zeugs drauf (weiß nicht mehr was es war).

Haben die die in Steyr entbunden hatten auch einen Vergleich zu einem anderen KH? Würde mich interessieren!

Kichererbse
31.01.2006, 23:52
Achja noch was:

Als ich entbunden hatte wurde ich oft gefilmt für die Storchenparty *hihi* Fand ich ganz witzig. Ich glaub ich war die Hauptfigur beim Dreh ;) Die Kinderarzt Untersuchung wurde auch gefilmt mit mir und den kleinen, und in dem Wintergarten (in dem ich viiiiiiieeeel Zeit verbracht hatte) bin ich auch mit meinem Freund zu sehen, als wir gerade die Simpsons guckten ;) ;) Vielleicht hat ja jemand schon das Video gesehn? *g* Würd mich interessiern wie ich mich so gemacht habe darauf *ggg*

Was ich übrigens auch toll fand: Mein Freund durfte in dem Speisesaal für die Ärzte und so auch essen gehen. GsD sonst wär mir der eh verhungert...

Mein Freund war übrigens jeden Tag von 9:00 morgens, bis 19:00 Abends bei mir zu Besuch! War kein Problem!

Tinilein
03.02.2006, 10:09
achja, die besuchszeiten waren bei uns auch kein problem, gg kam gleich in der früh, ging zu mittag wieder, kam nach dem essen gleich wieder bis mindestens (!) 19:00!

lg,
tini

Sandra71
03.02.2006, 23:30
hallo!

ich hab auch 3 mal in steyr entbunden.

ich fands aber ehrlich nicht so schlimm, wie meine vorrednerinnen ;)

es kommt wahrscheinlich auch drauf an, ob du eine "normale" geburt hast, oder komplikationen auftreten und dann noch welche hebamme du hast...

auf der station war es eigentlich auch in ordnung. manche schwestern sind total lieb und helfen wirklich überall - bei anderen möchtest am liebsten davonlaufen, wenn du sie siehst ;)

4-bett zimmer sind wirklich nicht so toll: besonders wenn man schlafen will, und die drei anderen haben grad besuch. oder wenn in der nacht alle 4 babys schreien.
es gibt schöneres ;)
bei der letzten geburt hatte ich aber das glück, dass wir nur zu zweit in einem 4-bett-zimmer waren und 1 tag war ich sogar nur allein.
man ist ja sowieso nur 5 tage (inkl. geburtstag) draussen.

das essen ist auf alle fälle super :) besonders das frühstücksbuffet am morgen.

bei der kinderarztuntersuchung konnte ich immer dabei sein. einfach vorgeben, dass das baby jetzt hunger hat und du setzt dich in den raum mit dem kind und stillst oder fütterst es - oder tust zumindest so ;)

falls dein kind allein zu einer untersuchung muss, dann geh auf alle fälle mit und überlass es nicht einer schwester!!!! das ist wirklich ganz wichtig!
die fahren durch die gänge unterirdisch und da ist es ziemlich kalt. da sollte man schon schauen, dass das baby immer schön zugedeckt ist (auch der kopf). leider achten die schwestern nicht immer darauf.

die kreiszimmer sind echt super. entweder du hast ein zimmer mit eigener dusche oder eines mit badewanne. bei meinem 1. kind hab ich den kreissaal noch anders erlebt - grüne fliesen an den wänden und 4 gebärbetten nebeneinander nur mit vorhang getrennt. echt DER horror! ich war dann zum glück im einzigen kreiszimmer - schon mit tollem vitalux-bett und rattanmöbeln und musikanlage.

was auch nicht schlecht wäre: nimm dir feuchttücher mit ins KH!
diese wickelei, wenn sie den ersten kot ausscheiden ist unmöglich mit diesen tüchern, die man nass machen soll. erstens bekommst die temperatur mit dem wasserhahn nicht so schnell angenehm hin - in der zwischenzeit brüllt vielleicht dein kind schon ;) - oder du getraust dich nicht richtig wischen, mit dem tuch, weil es so fest wirkt und die haut von neugeborenen ja hauchdünn wirkt.
also wirklich - feuchttücher einpacken!!! es geht so leicht zu säubern!

wegen dem stillen - wenn sie dir mal raten abzupumpen - ich würd das nicht machen! lieber öfter anlegen! absolut nicht abpumpen!!!

was auch toll ist - man darf jetzt das handy im zimmer benutzen. keiner stört sich mehr daran. man sollte es halt auf vibrieren stellen ;)

nochwas zum stillen und den damit entstehenden schmerzen zu beginn: nütze alles, was sie anbieten: eichenrindepads, lasern, cool-packs, und die brustcreme. da diese creme sauteuer ist. würd ich vor dem heimgehen nochmals nach so einer creme bei einer netten schwester fragen. (gib halt einfach vor, dass deine schon leer ist ;))

so - das ist jetzt eh schon genug, was ich geschrieben hab ;)

lg und alles gute für die geburt!


p.s. wenn ich ein 4. kind bekommen würde (was aber nicht der fall ist ;)), würd ich wieder nach steyr gehen.